Medizinische Modelle aus dem 3D-Drucker – FUSE digitalisierte Ihre Daten für 3D-Druck

Modelle zur Veranschaulichung komplexer Zusammenhänge sind oftmals aufwändig und benötigen eine lange Herstellungszeit. Oft sind Modelle jedoch gefragt, besonders im Gesundheitswesen. Ein Beispiel ist ein anatomisches Modell.

FUSE bietet dafür eine einfache Lösung an: 3D-Druck. Gemeinsam mit der 3D-Druckerei Prontoype helfen wir Ihnen, Ihr Wunschobjekt in ein 3D-Objekt umzuwandeln. Wir begleiten sie von der Planung bis zur Fertigstellung des Produktes. Dabei ist es egal, ob es ein Design Prototyp, ein architektonisches Modell oder ein 3D-Erklärungsmodell ist.

Vor der Digitalisierung der Daten: Das richtige 3D-Druck-Verfahren auswählen

Der erste Schritt ist die Auswahl des Verfahrens. Zwei gängige Methoden sind das Laser Sintern und das Kaltverfahren mit Polymethylmethacrylat (PMMA). Beide Materialien sind leichter als übliche Werkstoffe wie Holz oder Metall. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des optimalen Verfahrens für Ihr Modell.

Ein entscheidender Faktor ist die Größe des Modells. Soll das Objekt besonders groß werden eignet sich das Kaltverfahren besser, weil sich das Werkstück nicht verformt. Das Laser Sintern wiederum bietet eine hohe Stabilität des 3D-Objektes.

Exakte Daten sind elementar für den 3D-Druck

Steht das Verfahren fest, befassen wir uns mit der exakten Bereitstellung der Daten für den 3D-Druck. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Daten sehr genau sind, damit der Druck fehlerfrei verläuft. Wir wandeln Ihr Wunschmodell in ein digitales 3D-Modell um. Die Oberflächen des Objektes bestehen aus ganz vielen kleinen Dreiecken, einer Art Dreiecksgitter. Diese Methode heißt Triangulation. Je höher die Zahl der Dreiecke, desto exakter können Rundungen konzipiert werden.

Veredlung durch Lackierung

Nach der Ermittlung der Daten schicken wir die Daten an die 3D-Druckerei Prontotype. Dort wird das Objekt gedruckt. Wir empfehlen Ihnen abschließend das Modell lackieren zu lassen. Eine glänzende Oberfläche lässt Ihr 3D-Objekt edler wirken. Besonders auf Messen kann das vom großen Vorteil sein!

Geschäftsinhaber Marc Zimmerer von Prontotype ist Experte für 3D-Modelle jeglicher ArtMarc Zimmerer von Prontotype

EmailFacebookGoogle+Twitter
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Digitale Kommunikation, Events, Healthcare abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.