Wichtig für die App-Nutzung – App-Anpassungen an iPhone X für alle empfehlenswert

Vor etwa 10 Jahren stellte Steven Jobs das erste iPhone mit dem Betriebssystem iOS 1 vor. Seitdem ist Apple fest im Markt verankert. Die Entwicklung des Smartphones ist rasant. Bestes Beispiel ist das neueste iPhone X. Schon zu Anfang kommt es zu Lieferengpässen und das iPhone 8 wurde erste kurz nach dem Debut vom Markt gedrängt. Was ist neu?

Gesichtserkennung durch Einsatz Künstlicher Intelligenz

Der wohl größte Clou ist die Face-ID. Das iPhone X und das iPhone 8 sind in der Lage das Gesicht des Benutzers zu erkennen. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz macht es möglich. Das Gerät kann somit lernen das Gesicht des Benutzers wiederzuerkennen. Egal, ob man einen Hut trägt oder liegt, die Face-ID funktioniert trotzdem.

Neue Displaymaße erfordern App-Anpassung

Darüber hinaus verfügt das Iphone X als erstes Smartphone über einen durchgängigen Super Retina Display. Die Frontkamera besticht außerdem durch die hohe Qualität, was im Zeitalter von Selfie & Co ein klarer Vorteil ist. Insgesamt haben sich die Displaymaße verändert. Damit einher geht die Notwendigkeit, dass alle Apps an die veränderten Displaymaße und die Funktionsweisen angepasst werden sollten.

Wir von FUSE empfehlen daher unseren Kunden , ihre bereits bestehenden Apps anzupassen und bei der Neuentwicklung von Apps das iPhone X mit zu berücksichtigen.

Neben den äußerlichen Veränderungen hat sich im Inneren des iPhones ebenfalls etwas verändert. Der verbaute A11 Bionic Chip ist der intelligenteste und leistungsstärkste. Immer einen Schritt voraus zu sein-das macht das Unternehmen so erfolgreich und die Vermarktung des iPhones bedeutet für das Unternehmen Sicherheit.

Das verdeutlichen die Jahres-Schlusskurse von Apple mit einem Plus von 4,38% bis hin zu +131,75%. Somit verzeichnet das Unternehmen seit 2008 ein stetiges Wachstum und ist somit seit dem Börseneintritt 1994 ein zuverlässiges Unternehmen für Investments.

Entwicklung der iPhone-Generationen

Entwicklung der iPhone-Generationen

EmailFacebookGoogle+Twitter
Dieser Beitrag wurde unter App-Entwicklung, App-Nutzung, Digitale Kommunikation, Künstliche Intelligenz abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.