Praktikum Maschinelles Lernen in der (medizinischen) Bildverarbeitung bei FUSE-AI

Sie studieren z.B. Medizinische Informatik und möchten Erfahrung im Bereich Künstliche Intelligenz sammeln?

Wir bieten Ihnen bei FUSE-AI die Mitarbeit bei einem spannenden Zukunftsprojekt im Bereich Medizin und IT.
Das Team von FUSE-AI arbeitet interdisziplinär und ist mit Biologen, Radiologen sowie IT- Entwicklern und Machine Learning Experten besetzt.

FUSE-AI wird von der Deutschen Telekom mit dem „TechBoost“ gefördert und gewann 2018 den Digital Champions Award in München. Aktuell entwickelt FUSE-AI gemeinsam mit radprax ein Tool zur automatischen Analyse von MRT Daten.

Sie möchten bei uns mitarbeiten? Dann lesen Sie hier mehr.

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter FUSE AI, Künstliche Intelligenz, Künstliche Intelligenz Gesundheitswirtschaft, Künstliche Intelligenz Medizintechnik | Verschlagwortet mit , , , ,

Möchten Sie Teil unseres interdisziplinären Teams werden? Wir suchen einen Projektmanager/ Berater/ Kontakter (m/w) digitale Kommunikation

ab sofort oder nach Vereinbarung

Sie möchten sich persönlich weiter entwickeln und in einem interdisziplinären Team arbeiten? Dann lernen Sie uns jetzt kennen!
Die Erschließung neuer Themenfelder und neuer Kommunikationsformen treiben uns an. Deshalb erfinden wir uns alle paar Jahre neu.
Das zeigt sich auch in unseren drei Geschäftsfeldern:

FUSE besteht seit mehr als zwanzig Jahren und verbindet für seine Kunden die Anforderungen des Marktes mit den Gesetzen der digitalen Medien.
Die FUSE Healthcare Unit betreut unterschiedlichste Unternehmen aus dem Bereich Medizin, Pharmazie und Gesundheit. In Kooperation mit dem Life Science Nord e.V. hat die Unit den Medical App Award ins Leben gerufen.
Mit der FUSE-AI Unit haben wir uns auf dem Gebiet der Künstliche Intelligenz in Medizin und Gesundheitswirtschaft etabliert und entwickeln u.a. die KI-Plattform sherlog.ai. FUSE-AI wird von der Deutschen Telekom mit dem „TechBoost“ gefördert und  gewann 2018 den Digital Champions Award in München.

Für FUSE und insbesondere die Healthcare Unit suchen wir einen
Projektmanager/ Berater/ Kontakter (m/w)
mit Kommunikationstalent und Affinität zu IT-Projekten.

Unser Leistungsspektrum in diesem Bereich umfasst Company Branding, Digital Branding, Software-Entwicklung, App-Entwicklung, Social Media Marketing, eCommerce, eLearning, Online Marketing und Film.
Unsere Kunden sind Olympus, HanseMerkur, DZ HYP, Asklepios, Cochlear, Allergopharma (Merck), Nutricia (Danone), Dibbern, Pantaenius, MANN+HUMMEL, Auswärtiges Amt u.a.

Unsere gute Arbeitsatmosphäre ist unser großes Plus.
Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft bestimmen unseren Alltag und den Umgang auf allen Ebenen.
Work-Life-Balance wird bei uns groß geschrieben.
Unseren Mitarbeitern bieten wir Zugang zu Weiterbildungsmöglichkeiten und ermöglichen ihnen bei Interesse die Teilnahme an Messen, Kongressen und Meet-ups.

Weiterlesen

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, digitale Healthcare Kommunikation, Digitale Kommunikation, Healthcare Kommunikation | Verschlagwortet mit , , , , , , , ,

FUSE-AI vergibt Praktika für Medizinische Informatik (Softwareentwicklung im Bereich Cloud Computing) & Maschinelles Lernen in der (medizinischen) Bildverarbeitung

Sie studieren z.B. Medizinische Informatik und möchten Erfahrung im Bereich Künstliche Intelligenz sammeln?

Wir bieten Ihnen bei FUSE-AI die Mitarbeit bei einem spannenden Zukunftsprojekt im Bereich Medizin und IT. Sie begleiten bei uns das Thema Künstliche Intelligenz und arbeiten bei verschiedenen Pilotprojekten mit Medizintechnik-Herstellern (z.B. Olympus Medical), Kliniken (z.B. Asklepios) und Biobanken mit.

Für das Praktikum Maschinelles Lernen in der (medizinischen) Bildverarbeitung
sind Ihre Kompetenzen und Erfahrungen oder Ihr Interesse in den folgenden Bereichen gefragt:

  • Computer Vision
  • Machine Learning
  • Softwareentwicklung mit Python, Git
  • Linux

Für das Praktikum Medizinische Informatik (Softwareentwicklung im Bereich Cloud Computing)
sind Ihre Kompetenzen und Erfahrungen oder Ihr Interesse in den folgenden Bereichen gefragt:

  • Infrastruktur Technologien (Docker, Kubernetes, AWS)
  • Software- und Webentwicklung mit Python, PHP, Git
  • Linux
  • Medizinische Informationstechnologien und Standards (DICOM, PACS, KIS, RIS)

FUSE-AI ist ein Hamburger Start-up mit Anbindung an die Agentur für digitale Kommunikation FUSE GmbH bzw. die FUSE Healthcare Unit.
Wir verstehen uns als Softwarearchitekten im Bereich Künstliche Intelligenz und intelligente Bildanalyse in der Gesundheitswirtschaft.
Unser Ziel ist es, die Kapazitäten, Aufgaben und Kompetenzen eines Arztes durch den Einsatz von Artificial Intelligence zu ergänzen.

Das Team von FUSE-AI arbeitet interdisziplinär und ist mit Biologen, Radiologen sowie IT- Entwicklern und Machine Learning Experten besetzt. FUSE-AI wird von der Telekom Deutschland mit dem Start-up-Programm „TechBoost“ gefördert. Aktuell entwickelt FUSE-AI gemeinsam mit radprax ein Tool zur automatischen Analyse von MRT Daten.

Außer spannenden und verantwortungsvollen Aufgaben finden Sie bei unserem vergüteten Praktikum eine positive Arbeitsatmosphäre, flache Hierarchien und einen großem Teamgeist.

Kontakt: Margit Frahm, FUSE-AI, Großer Burstah 46/48, 20457 Hamburg,
Tel.: 040 450 318 – 13, E-Mail margit.frahm@fuse.de, www.fuse-ai.de

FUSE-AI Spezialist für Künstliche Intelligenz

FUSE-AI Spezialist für Künstliche Intelligenz

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter FUSE AI, Künstliche Intelligenz, Künstliche Intelligenz Gesundheitswirtschaft | Verschlagwortet mit , ,

Wichtig für die App-Nutzung – App-Anpassungen an iPhone X für alle empfehlenswert

Vor etwa 10 Jahren stellte Steven Jobs das erste iPhone mit dem Betriebssystem iOS 1 vor. Seitdem ist Apple fest im Markt verankert. Die Entwicklung des Smartphones ist rasant. Bestes Beispiel ist das neueste iPhone X. Schon zu Anfang kommt es zu Lieferengpässen und das iPhone 8 wurde erste kurz nach dem Debut vom Markt gedrängt. Was ist neu?

Gesichtserkennung durch Einsatz Künstlicher Intelligenz

Der wohl größte Clou ist die Face-ID. Das iPhone X und das iPhone 8 sind in der Lage das Gesicht des Benutzers zu erkennen. Der Einsatz von Künstlicher Intelligenz macht es möglich. Das Gerät kann somit lernen das Gesicht des Benutzers wiederzuerkennen. Egal, ob man einen Hut trägt oder liegt, die Face-ID funktioniert trotzdem.

Neue Displaymaße erfordern App-Anpassung

Darüber hinaus verfügt das Iphone X als erstes Smartphone über einen durchgängigen Super Retina Display. Die Frontkamera besticht außerdem durch die hohe Qualität, was im Zeitalter von Selfie & Co ein klarer Vorteil ist. Insgesamt haben sich die Displaymaße verändert. Damit einher geht die Notwendigkeit, dass alle Apps an die veränderten Displaymaße und die Funktionsweisen angepasst werden sollten.

Wir von FUSE empfehlen daher unseren Kunden , ihre bereits bestehenden Apps anzupassen und bei der Neuentwicklung von Apps das iPhone X mit zu berücksichtigen.

Weiterlesen

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter App-Entwicklung, App-Nutzung, Digitale Kommunikation, Künstliche Intelligenz | Verschlagwortet mit , , , ,

Mit FUSE-AI unterwegs auf Kongressen und Events Ende 2017

Auch zum Ende des Jahres war FUSE-AI auf zahlreichen Veranstaltungen zum Thema Künstliche Intelligenz präsent – um zu beraten, zu diskutieren und Kontakte zu knüpfen.

FUSE-AI entwickelt aktuell die intelligente Plattform für die Gesundheitsbranche Sherlog.ai. Mit dieser Plattform für Kliniken und Praxen soll ein virtueller Marktplatz für Künstliche Intelligenz in der Gesundheitsbranche geschaffen werden.

Zunächst soll die von FUSE-AI entwickelte Bilderkennungssoftware auf der Plattform platziert werden. Im zweiten Schritt sollen auch „fremde“ neuronale Netze gehostet werden.

Ziel von Sherlog.ai ist die Steigerung der diagnostischen Qualität in den unterschiedlichen medizinischen Fachrichtungen.

Am 6. November 2017 nahm FUSE-AI an der konstituierenden Sitzung des Arbeitskreises Künstliche Intelligenz, eines interdisziplinären Netzwerks von Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen zum Thema Künstliche Intelligenz in Norddeutschland teil.

Am 13. November diskutierte Dr. Sabrina Reimers-Kipping von FUSE-AI im MEDICA HEALTH IT FORUM auf der weltweit größten Medizinmesse MEDICA mit weiteren vier hochkarätigen Panelteilnehmern über das Thema „The Future is digital: How Data and Analytics will transform the Healthcare Market (in the next 5 years)“.

Am selben Tag waren Matthias Steffen und Max Waschka in Hamburg zu Gast auf der Veranstaltung „Digitalisierung im Bankenwesen“ der Deutschen Bank. Dort referierten sie zur Funktionsweise künstlicher Intelligenz sowie zu Anwendungsmöglichkeiten in der Gesundheits- und der Finanzbranche.

Am 22. November 2017 diskutierte Dr. Sabrina Reimers-Kipping auf dem Podium der Beyond Digital Konferenz in der Berliner Bertelsmann-Repräsentanz mit Entscheidungsträgern aus dem Bereich Healthcare und Digital Health über die Zukunft von Künstliche Intelligenz in der Gesundheitswirtschaft.

Bereits am folgenden Tag, dem 23. November 2017 war FUSE-AI als Start-up auf der Hamburger „AI in Healthcare“-Veranstaltung von Philips im Healthcare Innovation Port eingeladen. Dort diskutierten Start-ups und Publikum angeregt über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz im Healthcare Bereich.

Lesen Sie mehr über die Projekte und Events von FUSE-AI auf www.fuse-ai.de

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, Events, FUSE AI, Künstliche Intelligenz | Verschlagwortet mit , , , , ,

Unternehmensberatung in Sachen Künstlicher Intelligenz – FUSE-AI berät branchenübergreifend in Inhouse-Seminaren und Events

Auf zahlreichen Veranstaltungen in ganz Deutschland haben wir von FUSE-AI erlebt, wie sich Vertreter aller Wirtschaftszweige für das Thema Künstliche Intelligenz interessieren und mehr darüber erfahren möchten.
Deshalb vermittelt FUSE-AI seit einiger Zeit in Inhouse-Seminaren und Events speziell auf die einzelnen Branchen bezogen was Künstliche Intelligenz ist und welche KI-basierte Lösungen denkbar sind.
Namhafte Unternehmen wie die Deutsche Bank, die Deutsche Telekom und die Signal Iduna profitieren bereits von unseren Leistungen.

Künstliche Intelligenz in Gesundheitswirtschaft und Finanzwirtschaft

Neben der Gesundheitswirtschaft sind es insbesondere die Finanzwirtschaft sowie Versicherungen und Logistikunternehmen, die zunehmend nach den Chancen von KI fragen.
Banken und Versicherer etwa sehen erfolgsversprechende Einsatzgebiete von KI in den Prozessen der Kreditvergabe oder der Schadensbewertung.

Das Hamburger Unternehmen FUSE-AI ist Spezialist für die Entwicklung Künstlicher Intelligenz. Aktuell entsteht eine KI-Software, die aus radiologischen Bildgebungsverfahren medizinische Befunde generiert.
Langfristig planen wir die KI-Plattform sherlog.ai, auf der für alle Branchen verschiedene KI-Lösungen zu finden sein werden.

Alle Wirtschaftsbranchen öffnen sich für Künstliche Intelligenz

Weiterlesen

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter FUSE AI, Künstliche Intelligenz, Künstliche Intelligenz Finanzwirtschaft, Künstliche Intelligenz Gesundheitswirtschaft, Künstliche Intelligenz Krankenversicherung, Künstliche Intelligenz Versicherungsbranche | Verschlagwortet mit , , , ,

Bilderkennung mit Künstlicher Intelligenz birgt enormes Potential für Medizin und Medizintechnik

Der Arzt bekommt eine Zweitmeinung und der Zeitbedarf pro Patient sinkt merklich. Die Diagnosen werden qualitativ hochwertiger. Was steckt dahinter?

Das kann die medizinische Zukunft mit Künstlicher Intelligenz sein. Bereits jetzt existieren KI-basierte Bilderkennungssoftwares. Der Hamburger Spezialist für Künstliche Intelligenz FUSE-AI entwickelt aktuell eine KI-Software, die durch intelligente Bilderkennung Befunde generieren kann.

KI-gestützte Diagnosen mit Zweitmeinung

Praktische Anwendungsfelder sind die Radiologie oder die Dermatologie. Fachärzte können durch diese Technologie entlastet werden. Dabei ist es wichtig, dass die Technologien die Ärzte nicht ersetzen, sondern die Diagnose qualitativ hochwertiger machen. Die Versorgungsqualität kann insgesamt gesteigert werden.

Intelligente_Bilderkennung_Radiologie_FUSE-AI

Intelligente Bilderkennung in der Radiologie durch FUSE-AI Software

KI-gestützte Bilderkennung im Alltag – schauen Sie doch mal auf Ihr Smartphone

Geben in der Suchmaske Ihrer Fotos einen Begriff ein, z.B. Fahrrad, Baum oder Berg. Das Ergebnis: Sämtliche Fotos, auf denen etwa ein Berg abgebildet ist, werden angezeigt – ohne dass Sie diese vorher benannt haben. Wie ist das möglich? Die Antwort lautet Künstliche Intelligenz. Wahrscheinlich arbeitet Ihr Smartphone auch schon mit dieser Technik. Bilderkennung mittels Künstlicher Intelligenz verbreitet sich in immer mehr Branchen.

KI-gestuetzte Bilderkennung im Alltag, z.B. auf Ihrem Smartphone

KI-gestuetzte Bilderkennung im Alltag, z.B. auf Ihrem Smartphone

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, FUSE AI, Künstliche Intelligenz, Künstliche Intelligenz Gesundheitswirtschaft, Künstliche Intelligenz Medizin, Künstliche Intelligenz Medizintechnik | Verschlagwortet mit , , ,

Medizinische Modelle aus dem 3D-Drucker – FUSE digitalisierte Ihre Daten für 3D-Druck

Modelle zur Veranschaulichung komplexer Zusammenhänge sind oftmals aufwändig und benötigen eine lange Herstellungszeit. Oft sind Modelle jedoch gefragt, besonders im Gesundheitswesen. Ein Beispiel ist ein anatomisches Modell.

FUSE bietet dafür eine einfache Lösung an: 3D-Druck. Gemeinsam mit der 3D-Druckerei Prontoype helfen wir Ihnen, Ihr Wunschobjekt in ein 3D-Objekt umzuwandeln. Wir begleiten sie von der Planung bis zur Fertigstellung des Produktes. Dabei ist es egal, ob es ein Design Prototyp, ein architektonisches Modell oder ein 3D-Erklärungsmodell ist.

Vor der Digitalisierung der Daten: Das richtige 3D-Druck-Verfahren auswählen

Der erste Schritt ist die Auswahl des Verfahrens. Zwei gängige Methoden sind das Laser Sintern und das Kaltverfahren mit Polymethylmethacrylat (PMMA). Beide Materialien sind leichter als übliche Werkstoffe wie Holz oder Metall. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl des optimalen Verfahrens für Ihr Modell.

Ein entscheidender Faktor ist die Größe des Modells. Soll das Objekt besonders groß werden eignet sich das Kaltverfahren besser, weil sich das Werkstück nicht verformt. Das Laser Sintern wiederum bietet eine hohe Stabilität des 3D-Objektes.

Exakte Daten sind elementar für den 3D-Druck

Steht das Verfahren fest, befassen wir uns mit der exakten Bereitstellung der Daten für den 3D-Druck. Dabei ist es sehr wichtig, dass die Daten sehr genau sind, damit der Druck fehlerfrei verläuft. Wir wandeln Ihr Wunschmodell in ein digitales 3D-Modell um. Die Oberflächen des Objektes bestehen aus ganz vielen kleinen Dreiecken, einer Art Dreiecksgitter. Diese Methode heißt Triangulation. Je höher die Zahl der Dreiecke, desto exakter können Rundungen konzipiert werden.

Veredlung durch Lackierung

Nach der Ermittlung der Daten schicken wir die Daten an die 3D-Druckerei Prontotype. Dort wird das Objekt gedruckt. Wir empfehlen Ihnen abschließend das Modell lackieren zu lassen. Eine glänzende Oberfläche lässt Ihr 3D-Objekt edler wirken. Besonders auf Messen kann das vom großen Vorteil sein!

Geschäftsinhaber Marc Zimmerer von Prontotype ist Experte für 3D-Modelle jeglicher ArtMarc Zimmerer von Prontotype

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, Digitale Kommunikation, Events, Healthcare | Verschlagwortet mit , ,

FUSE realisiert App für DGPPN – Expertenwissen für die Behandlung psychischer Erkrankungen

Die Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde DGPPN launchte kurz vor dem Weltkongress der Psychiatrie vom 8.-12. Oktober in Berlin eine Smartphone-App für den klinischen Alltag.

Healthcare App-Entwicklung für Psychiater, Psychotherapeuten und Fachärzte

Akute Angstzustände, Halluzinationen, schwere Depressionen – im klinischen Alltag mit psychisch erkrankten Menschen kommt es immer wieder zu Situationen, die hohe Anforderungen an die Behandler stellen.
Die DGPPN legt nun eine umfangreiche App vor, die sich an Psychiater, Psychotherapeuten und ihre Kollegen wie Hausärzte und andere Fachärzte richtet. Auch Studierende können die App nutzen, um sich mit dem Fach Psychiatrie und Psychotherapie vertraut zu machen.

Die Anwendung funktioniert an jedem Schreibtisch und Krankenbett, unabhängig von einem Internetzugang.

Inhalte der Healthcare-App

Healthcare App-Entwicklung DGPPN. App für den klinischen Alltag

Weiterlesen

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, App-Entwicklung, Healthcare App-Entwicklung, Healthcare Kommunikation, mobile Healthcare Kommunikation, Smartphone und App | Verschlagwortet mit , , , ,

VEEK vor 500 Jahren in Hamburg gegründet – jüngstes Mitglied: Matthias Steffen

„Der Ehrbare Kaufmann ist weltoffen und freiheitlich orientiert.“ Dieses Leitbild verfolgt die Versammlung Eines Ehrbaren Kaufmanns VEEK seit 1517. Eines ihrer jüngsten Mitglieder ist Matthias Steffen.

Er ist Geschäftsführer der inhabergeführten Digitalagentur FUSE GmbH, die seit 20 Jahren in Hamburg verankert ist und seit einem Jahr Mit-Gründer des Start-ups für Künstliche Intelligenz in der Gesundheitswirtschaft FUSE-AI.

Inzwischen zählt die VEEK 1.100 Hamburger Unternehmer. Rund 90 ehrbare Kaufleute fanden sich am  25. September 2017 zu der Veranstaltung „VEEK-meets-Meßmer MOMENTUM“ zusammen und nutzen die Gelegenheit zum Networking.

Auch die Hamburg School of Business Administration HSBA war durch Katrin Schramm, Head of Programme Management Postgraduate Studies, vertreten. Sie vermittelte den versammelten Kaufleuten interessante Informationen zum Mentoren-Programm.

Matthias Steffen von FUSE im Gespräch mit Katrin Schramm von der HSBA (Fotorechte VEEK e.V.)

Matthias Steffen von FUSE im Gespräch mit Katrin Schramm von der HSBA
(Fotorechte VEEK e.V.)

EmailFacebookGoogle+Twitter
Veröffentlicht unter Allgemein, Events | Verschlagwortet mit , , ,