Digitales Rheuma-Tagebuch

Eine regelmäßige Dokumentation ihrer Krankheit fällt jungen Menschen mangels Zeit oder Motivation oft besonders schwer. Mithilfe der App „Rheuma-Tagebuch“kann die Aufzeichnung wichtiger Informationen von jedem beliebigen Ort und ganz schnell geschehen.

App sendet Daten an den Arzt

Von der App  von BristolMyers Squibb profitieren sowohl Ärzte als auch Patienten. Die App ist für iPod und iPad nutzbar und ermöglicht es, Daten direkt an den behandelnden Rheuma-AppArzt zu senden. Der Rheuma-Patient kann seinen Krankheitsverlauf  in der App außerdem passwortgeschützt und kontinuierlich aufzeichnen. Wichtige Daten können an den behandelnden Arzt gesendet werden, sobald seine Emailadresse neben den weiteren Angaben unter „Einstellungen“ hinterlegt wurde.

Selbsteinschätzung zu Kernkriterien

Zu den täglichen Aufgaben gehört, laut Ärztezeitung, auch eine eigene Einschätzung der fünf  Kernkriterien: generelles Wohlbefinden, Schmerz, Morgensteifigkeit, Gelenkschwellungen und wie gut eine selbst definierte Alltagsaufgabe bewältigt wurde. Der Patient kann zusätzlich zum Tagebucheintrag Angaben zur Leistungsfähigkeit hinterlegen und seine Schlafqualität aufzeichnen. Wöchentlich soll der Nutzer den Funktionsfragebogen Hannover (FFbH) ausfüllen. Besonders anschaulich werden Schwellungen an den Gelenken an einem schematisch abgebildeten Körper markiert.

 

EmailFacebookGoogle+Twitter
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.