Telemedizinische Versorgung für chronisch Leberkranke

Das Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik IBMT arbeitet in dem EU-Projekt „d-Liver“ an einer telemedizinischen Behandlungsmethode für chronisch Leberkranke.

Ziel ist es, dem Patienten einen einfachen Zugang per App zu seinem Gesundheitszustand zu ermöglichen. Dafür werden derzeit neuartige Sensoren entwickelt, die Gesundheitsparameter (wie Blutdruck, Herzfrequenz, Gewicht, Leberwerte, usw.) zu Hause überwachen und an das System übertragen können. Ein Informationssystem, das dem Arzt und Patienten Entscheidungshilfen zu der Behandlung liefert ist außerdem in der Entstehung.
Im letzten Jahr wurde bereits ein erster Prototyp des Systems von Medizinern positiv getestet.

Quelle: e-health-com.eu vom 30.06.2014

EmailFacebookGoogle+Twitter
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.